Usamos cookies para ofrecerte una experiencia fiable y personalizada en ArtQuid. Al navegar por ArtQuid, aceptas nuestro uso de cookies.

Inicia sesión

  ¿Contraseña perdida?

¿Novedades en ArtQuid?

Abra una cuenta
Regístrate Venda sus obras
  1. Art Prints
  2. Pinturas
  3. Dibujos
  4. Fotos
  5. Artes digitales
  6. Temas
  7. Selección
  8. Más
Marwa. Katrin Kittelmann A. K. A. Ka. Ho. Ma. Katrin Kittelmann
   
Malen ist für mich ein Abtauchen aus der Welt der Ratio und des alles kontrollierenden Bewusstseins in jene des zügellosen Unbewussten. Während die Existenz in der realen Welt mich dazu zwingt, alles zu kontrollieren und bewusst zu steuern, ist der Moment, in dem meine Kunst entsteht, das genaue Gegenteil. Es ist ein Loslassen vom Denken, vom Steuern, vom zielgerichteten Handeln. Mein Ziel ist es dabei, mich so weit fallen zu lassen, dass das Instrument, mit dem ich die Farbe zu Papier bringe, sich ganz und gar eigenständig und unbedacht bewegt, völlig losgelöst von meinem Bewusstsein. Dabei wird im Malprozess mein Unbewusstes zu Tage geführt und unterdrückte, verborgene Gefühle, Ängste und Emotionen aller Art gelangen an die Oberfläche. Neben Acryl- und Ölfarbe benutze ich für meine Bilder alle möglichen Materialien, die keine andere Verwendung mehr finden oder die ich draußen auf der Straße finde, frei nach dem Motto Anthony Bourdains: «Use everything, waste nothing. »

Ich strebe nach dem seltenen Augenblick, in dem mich die Muße küsst und das Bild quasi wie von selbst entsteht, wenn ich komplett im Tunnel bin und keine Bewegung mehr hakt beim Entstehungsprozess des Werkes. Unbewusste Malerei als vollkommene Freiheit und Befreiung, Freiheit und Befreiung vom Geist, vom Bewusstsein, vom Denken, vom Wollen, von Gier, völlige Unbefangenheit, Freiheit und Befreiung von Angst, die Rückkehr zu jener Form der Unbefangenheit, die man teilweise als Kind hatte (motto: Bevor es Nacht wird, lass mich noch einmal Kind sein).

Die zentrale Frage im Zeitalter der Angst und der Angstmache lautet für mich: Wie kann ich mich von Ängsten, Zwängen und Druck jedweder Art befreien und gleichzeitig Halt finden? Für mich lautet die Antwort: In der Kunst – Kunst fungiert hierbei als (Ersatz-)Religion. Indem ich mich in Farben, Formen, Striche und Bewegungen hineintreiben lasse, kann ich existentiellen Ängsten entkommen und somit entkrampfen, durchatmen und selbst wieder in einen Lebensfluss hineinkommen. Kunst als Hilfsmittel, um zu überleben, um festzuhalten am Leben. Es ist eine Art existentialistische Malerei, die nach einer Befreiung und Entfaltung des Selbst strebt. Kunst als identitätsgebendes Medium, Kunst als Gottesersatz, der Glaube an die Kunst als Allheilmittel und Hort der Hoffnung im atomaren Zeitalter, in dem religiöse Kriege und Rassismus unser tägliches Leben und die tägliche mediale Berichterstattung bestimmen. Die Kunst bietet einen Weg raus aus der Gewalt, dem Hass und der Zerstörung und fungiert als friedensstiftendes Medium.
Marwa
Arte Contemporáneo,  Pinturas,  Acrílico
Autor: Katrin Kittelmann A. K. A. Ka. Ho. Ma.
70 x  50 cm  /   27.6 x  19.7 in
Temas: Abstracto  /   Origenes: Alemania  /   Género: Surrealismo  /   Autenticidad: Directamente del Artista  /   Tipos de artistas: Artistas de ocio  /   Soportes: Sobre cartón  /   Periodo: Contemporáneo  /  
 
Publicado: 29 de octubre, 2018 / Modificado: 29 de octubre, 2018
Copyright Katrin Kittelmann

 
Marwa
Precio no público
Por pedido
8
Katrin Kittelmann
Katrin Kittelmann
Particular 
Berlin, Alemania
Ver más obras similares
Exponer una obra similar
Materiales de arte

Escoger un idioma

  1. Deutsch
  2. English
  3. Español
  4. Français